Dr. med. Erika Mendoza

Kontaktdaten:

Dr. med. Erika Mendoza
Speckenstr. 10
31515 Wunstorf
Tel.: (05031) 912781
Fax: (05031) 912782
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Beruflicher Lebenslauf

  • Geboren in Madrid, Spanien
  • Studium der Medizin in Madrid (Universidad Autónoma) bis 1990
  • Promotion und klinische Tätigkeit 1990 – 1994 Heidelberg / Ludwigshafen
  • 1994 Abschluss des Facharztes für Allgemeinmedizin, Madrid, Spanien
  • 1995 – 1996 Arbeit in eigener Praxis in Trujillo, Spanien, als Allgemeinärztin, Erlernen der Duplex-Sonographie zur Durchführung der CHIVA Methode in Barcelona, Paris, Ferrara
  • Seit 1997 eigene Praxis in Wunstorf / Hannover mit Schwerpunkt Phlebologie
  • 2003 Weiterbildung Palliativmedizin Mildred-Scheel-Akademie, Köln

Wissenschaftliche Tätigkeit:

  • Publikationen in nationalen und internationalen Journals zu Physiologie und Anatomie der Beinvenen

 

Kurse / Kongresse
Seit 2000 Kurse bundesweit zum Erlernen der CHIVA Methode
Seit 2001 Dozentin für Sonographie der Beinvenen bei DeGUM Kursen
Seit 2010 Duplex-Sonographie Kurse zwei mal jährlich in Wunstorf
Kongresse Internationaler CHIVA Kongress Teupitz 2002, Hannover 2012
Mitgliedschaften / Beirat / Vorsitz
Seit 2000 Vorsitzende der Dt. Gesellschaft für CHIVA
Seit 2012

Beirat Vasomed, Wissenschaftlicher Beirat Phlebologicum

 

Buchveröffentlichungen:

Patientenratgeber:
01/2000 Laienberater „Krampfadern“ Falken-Verlag (Autoren Erika Mendoza, H.-A. Berger)
08/2004 Laienberater „Palliativmedizin“ und „Leitfaden für Pflegende Zugehörige“, Arrien-Verlag
Fachbücher:
05/2002 CHIVA – ein Handbuch, Arrien, Wunstorf
11/2006 „Duplex-Sonographie der oberflächlichen Beinvenen, 1. Auflage“, Steinkopff-Verlag, Darmstadt
04/2013 „Duplex-Sonographie der oberflächlichen Beinvenen, 2. Auflage“, Springer Verlag, Heidelberg

DGP Jahrestagung 2016 Dresden

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie findet vom 7.-10.9.2016 in Dresden unter dem Motto „Wissen schaf(f)t Brücken“ statt.

www.angio-phlebo-logie-2016.net