Newsletter 14-2016

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Jahr 2016 liegt nun fast hinter uns und ich hoffe, es war für Sie ein erfolgreiches und glückliches Jahr.

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie in Dresden war ein sehr erfolgreiches Modell - erstmals haben wir unsere Jahrestagung gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Angiologie durchgeführt. Unserer Kongresspräsidentin Frau PD Dr. Stefanie Reich-Schupke sei an dieser Stelle noch einmal für Ihr Engagement für diese aussergewöhnliche Tagung gedankt.

Im Fokus der weiteren Arbeit der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie steht neben dem weiteren Ausbau der Fortbildungsakademie mit zertifizierten Fortbildungsveranstaltungen zur Optimierung der phlebologischen Weiterbildung, der Ausbau der verschiedenen Arbeitsgemeinschaften innerhalb der DGP zur Schaffung einer für alle Seiten gewinnbringenden Struktur, in der sich alle Mitglieder der DGP bei Interesse einbringen können. (Nähere Informationen über das Sekretariat: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Die Arbeitsgemeinschaft Phlebologieassistenten bietet in diesem Jahr wieder Kurse zur Ausbildung von Phlebologieassistenten an. Der Basiskurs findet im Rahmen der Bonner Venentage statt. Anmeldung sind noch möglich über Basiskurs.

Zum 15. Januar 2017 wird in Bochum die Stiftungsprofessur Phlebologie etabliert.

Die Ziele der Stiftungsprofessur sind:

  • die Phlebologie als wissenschaftliches Fach mit breiter und fundierter Aus- und Weiterbildung im Medizinstudium zu stärken.
  • Durchführung von wissenschaftliche Studien zur phlebologischen Diagnostik und zur Wirksamkeit der Therapiekonzepte
  • Zentraler Ansprechpartner zur Initiierung großer Projekte sowie zur Koordinierung wissenschaftlicher Aktivitäten im Bereich der Phlebologie für Deutschland und Europa

Die Stiftungsprofessur gehört zum Fachbereich Dermatologie, Venerologie und Allergologie, die Forschung erfolgt im interdisziplinären Venenzentrum der dermatologischen und gefäßchirurgischen Kliniken der Ruhr-Universität Bochum in enger Kooperation mit der Klinik für Gefäßchirurgie der Ruhr-Universität Bochum: Die Professur ist gestiftet von der Bauerfeind AG, berufen wurde Frau PD Dr. Stefanie Reich-Schupke. Die Professur ist sehr offen für eine Zusammenarbeit mit allen nationalen und internationalen Arbeitsgruppen und Institutionen, die phlebologisch interessiert sind.

Daneben soll die Leitlinienarbeit auch in engerer Zusammenarbeit mit anderen Gefäßgesellschaften fortgesetzt werden.

Auch das neue Jahr bietet wieder eine Reihe von interessanten Kongressen:

  • An erster Stelle steht ist die 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie vom 20.-23.9.2017 in Stuttgart, die von Frau Prof. Anke Strölin organisiert wird. Erste Informationen hierzu finden sie unter (http://phlebologie-2017.de/). Neben den gewohnten Aspekten wie Crashkurs Phlebologie, Update Phlebologie, dem ausführlichen wissenschaftlichen Programm werden zahlreiche Hands-On-Kurse (z. B. Sklerosierungstherapie, Duplextherapie, extreluminale Valvuloplastie, Chir. Nahttechniken, Shave-Therapie, Kompressionstherapie) angeboten. Die Anmeldung zum Kongress ist ab Anfang Januar möglich.
  • Auch die Bonner Venentage sind aus dem Kongresskalender der Phlebologen nicht mehr wegzudenken. (BVT) Sie finden 2017 am 10./11.2.2017 erstmals im Maritim Hotel in Bonn statt. Parallel können sich interessierte Mitarbeiter zum Phlebologieassistenten ausbilden lassen.

Eine umfangreiche Liste der Veranstaltungen finden Sie unter Termine oder im phlebologischen Jahreskalender Kalender.

Ich wünsche Ihnen erholsame und schöne Weihnachtstage und einen guten und gesunden Start ins Neue Jahr 2017.

Mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. med. Markus Stücker

 

 

 

 

DGP Jahrestagung 2016 Dresden

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie findet vom 7.-10.9.2016 in Dresden unter dem Motto „Wissen schaf(f)t Brücken“ statt.

www.angio-phlebo-logie-2016.net