Prof. Prof. h.c. mult. Dr. med. Dr. h.c. mult. Norbert Klüken

Prof. Prof. h.c. mult. Dr. med. Dr. h.c. mult. Norbert Klüken

 

Curriculum Vitae: Prof. Prof. h.c. mult. Dr. med. Dr. h.c. mult. Norbert Klüken
Geburtsdatum 04. 5.1920
Verstorben 11.11.2004

„Wie kaum ein anderer prägte Klüken die Phlebologie und Angiologie der letzten 40 Jahre“, schrieben zwei seiner Schüler in ihrem Nachruf. Seine medizinische Karriere begann der Krefelder als Assistent bei Max Ratschow in Halle an der Saale. Nach weiteren Stationen im In- und Ausland folgte er seinem alten Lehrer Ratschow nach Darmstadt, wo er Oberarzt wurde. 1964 wurde er zum Professor ernannt und wechselte nach Essen, wo er eine angiologische Universitäts- und Poliklinik gründete und leitete.

Seit 1966 war Klüken Vorstandsmitglied der Deutschen Ges. für Phlebologie und Proktologie und von 1978 bis 1982 deren Präsident, er war Gründungspräsident und langjähriger Generalsekretär der Deutschen Ges. für Angiologie und 31 Jahre lang Präsident des Curatoriums Angiologiae Internationalis.

Damit sind längst nicht alle Ämter und Ehrenämter aufgezählt. Mehr als 500 wissenschaftliche Arbeiten zeugen von seiner enormen Schaffenskraft. Er war darüber hinaus  Begründer der 40bändigen Reihe „Ergebnisse der Angiologie“, Herausgeber der Zeitschrift „Documenta Angiologorum“ und der „Folia Angiologica“. Unter seiner Ägide blühte das Kongresswesen auf nationaler und internationaler Ebene in Essen und anderswo. Fast 40 Ehrenmitgliedschaften in deutschen und ausländischen Gesellschaften zeugen von der Anerkennung, die ihm zuteil wurde.

Mehrfach wurde er zum Ehrenprofessor und –doktor ernannt und erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande und weitere Ehrungen.

DGP Jahrestagung 2016 Dresden

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie findet vom 7.-10.9.2016 in Dresden unter dem Motto „Wissen schaf(f)t Brücken“ statt.

www.angio-phlebo-logie-2016.net