Varikose - Krampfaderleiden seitenastvarize2 Ein ausgeprägtes Krampfaderleiden entsteht meist an den Venen des oberflächlichen Venensystems im Unterhautfettgewebe. Unter einer Krampfader (Varize) versteht man eine erweiterte, geschlängelte Vene, in der die Venenklappen nicht mehr funktionieren. In diesen krankhaft veränderten Venen wird das Venenblut im Stehen oder Sitzen nicht mehr ausreichend zum Herzen zurücktransportiert, und es kommt zum „Venenstau" im Bein. Als haupt­sächliche Risikofaktoren für die Entstehung und Ausprägung von Krampfadern gelten Varizen bei den Eltern und Großeltern als erbbedingte Anlagen und wiederholte Schwangerschaften.