So wie wir aber Herzbeschwerden sehr ernst nehmen, sollten wir auch Venenbeschwer­den ernst nehmen. Diese können z.B. dann auftreten, wenn wir uns ungenügend bewegen, was die Funktion der sog. Muskel-Venen-Pumpe beeinträchtigt. Stauungen entstehen auch dann, wenn das Venensystem durch Erkrankungen an den Venen belastet ist. Wenn wir unsere Beine hochlegen, entlasten wir unsere Venen von dieser Schwerstarbeit, und das Blut kann mit der Schwerkraft zum Herzen zurückfließen.

Durch die Venen müssen täglich rund 7000 Liter Blut zum Herzen zurücktrans­portiert werden.
Die wichtigste Funktion beim Blutrücktransport hat die sogenannte „Muskel-Venen-Pumpe" der Beinmuskulatur, auch „Wadenmuskelpumpe" genannt. Durch die Bewegung des Beines werden die Muskeln angespannt, im Speziellen drücken die Wadenmuskeln das venöse Blut über die Venen entgegen der Schwerkraft zum Her­zen zurück.
Unterstützt wird der Rückfluss aus den Beinen durch eine geniale Einrichtung der Natur: In den Venen befinden sich Venenklappen, die wie Ventile dafür sorgen, dass das Blut nur in eine Richtung fließen kann, nämlich zum Herzen hin. Solange das Blut herzwärts strömt, sind die Klappen geöffnet. Wenn der Venen­druck steigt, zum Beispiel beim Pressen mit dem Bauch, schließen sich die Klappen und verhindern damit das Zurück­fließen des venösen Blutes.
Die Venen haben neben der Transport­funktion noch eine weitere entscheidende Aufgabe: die Aufbewahrung der Blut­reserven. Rund 85 Prozent der gesamten Blutmenge (ca. 4-6 Liter) des menschlichen Körpers befinden sich in den Venen und den feinsten ernährenden Gefäßen (Kapillaren).
Deshalb sind die Venenwände elastisch und in der Lage, auch große Blutmengen aufzunehmen. Wenn im Rahmen von Venenkrankheiten die Venenklappen zerstört wer­den oder Teile des tiefen Venensystems ver­schlossen werden, wird das Blut nur noch verzögert zum Herzen zurückgeführt. Die ersten Zeichen sind Schweregefühl und Schwellneigung in den Beinen.

DGP Jahrestagung 2016 Dresden

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie findet vom 7.-10.9.2016 in Dresden unter dem Motto „Wissen schaf(f)t Brücken“ statt.

www.angio-phlebo-logie-2016.net