Bei der Verödungsbehandlung wird ein Medikament in die Krampfadern eingespritzt. Die Venenwand wird gereizt, reagiert mit einer dosierten Entzündung und das Gefäß verschließt sich. Diese Methode ist besonders gut geeignet zur Behandlung kleinster Venenerweiterungen (Besenreiser) und mittelgroßer Krampfadern.