2. Fortbildungszertifikat Phlebologie

  • Voraussetzungen für den Erwerb des Fortbildungszertifikats Phlebologie sind:
    • Mitgliedschaft in der DGP
    • Bereichsbezeichnung Phlebologie oder 2-jährige schwerpunktmäßige Tätigkeit in der Phlebologie bzw. Gefäßchirurgie oder Angiologie mit relevanter phlebologischer Tätigkeit
    • Teilnahme an offiziellen Fortbildungsaktivitäten der DGP (Termine.pdf) und/oder von der DGP offiziell anerkannten Fortbildungsveranstaltungen  mit mindestens 20 Fortbildungspunkten im phlebologischen Bereich/Jahr
  • Zusätzliche Bedingungen für das Fortbildungszertifikat Phlebologie sind:
    • Erfüllung eines Leistungskatalogs (in Anlehnung an die Weiterbildungsordnung Phlebologie der BÄK)
    • Für Ärzt/Innen ohne Bereichsbezeichnung Phlebologie, Gefäßchirurgie oder Angiologie ist die Teilnahme am Basiskurs Phlebologie sowie an mindestens 2 Hands-on Kursen verpflichtend
    • Erfolgreich bestandene Prüfung (für Ärzt/Innen ohne Bereichsbezeichnung Phlebologie)

Nach bestandener Prüfung erhält das neue Mitglied eine Urkunde.

Das Fortbildungszertifikat berechtigt analog zur Zusatzbezeichnung Phlebologie zum Erwerb der Bezeichnung Venenkompetenzzentrum.  

Die Mitgliedschaft erlischt nach 3 Jahren, wenn keine Teilnahme an offiziellen Fortbildungsaktivitäten der DGP (und / oder von der DGP offiziell anerkannten Fortbildungsveranstaltungen) mit mindestens 60 Fortbildungspunkten im phlebologischen Bereich / 3 Jahre nachgewiesen werden.